Was gibt es Neues?

Almenland Stollenkäse mit Leutschacher Sauvignon Blanc affiniert

Kategorien:
Almenland Stollenkäse mit Leutschacher Sauvignon Blanc affiniert

Leutschacher Sauvignon blanc trifft Stollenkäse

Mit einem gemeinsamen Ortsweincuvée aus Leutschacher Sauvignon blancs entsteht in den nächsten Monaten im Arzberger Silberstollen der neue Leutschacher Sauvignonkäse.

Vor kurzem trafen sich dazu die Leutschacher Weinbauern am Lubekogel, dem höchsten Punkt der Südsteirischen Weinstraße, um in einer gemeinsamen Zeremonie ihre Sauvignon blancs in einem eigens dafür vorbereiteten Barriquefass zusammenzuführen. 

Seit Februar dieses Jahres wird bereits mit Leutschacher Sauvignon blanc im Silberstollen in Kleinversuchen Käse affiniert, nun wird die reguläre Produktion gestartet. Das Barriquefass wird gemeinsam in den nächsten Tagen nach Arzberg ins Almenland transportiert und dort im Silberstollen gelagert. Mit dieser Cuvée werden dann Tag für Tag die Käselaibe eingerieben, um so nach mindestens 6 Monaten den perfekten Reifegrad zu erreichen. Der Sauvignonkäse steht dann allen Leutschacher Betrieben zur Verfügung und wird sogar von der Almenland Stollenkäse Manufaktur ins reguläre Programm aufgenommen.

„Das Einreiben gibt dem Käse die helle, glänzende Farbe“, erklärt Käsesommelier Franz Möstl. Bis zu 18 Monate kann der Reifeprozess in der Folge dauern. Der Sauvignonkäse ist ab Frühjahr 2021 bei den Leutschacher Winzern und im Sortiment der Almenland Stollenkäse Manufaktur erhältlich.

Der “Gemeinsame Geist” der Leutschacher Weinbauern am Lubekogel, am höchsten Punkt der Südsteirischen WeinstraßeFoto: Robert Sommerauer

Käseaffineur Franz Möstl mit dem ersten Prototyp des Leutschacher Sauvignonkäses in seinem Silberstollen in Arzberg
Foto: Volkmar Pötsch