Was gibt es Neues?

Neues Mitglied aus Vorarlberg für die ARGE Heumilch

Kategorien:

P R E S S E I N F O R M A T I O N

ARGE Heumilch-Obmann Karl Neuhofer heißt die innovative Metzler Käse-Molke GmbH aus dem Bregenzerwald in den eigenen Reihen willkommen.

Innovationsgeist und Leidenschaft ..........

Gratulation: Zwölf neue Käsekennerinnen in Tirol

Zwölf Schülerinnen an der an der LLA St. Johann in Tirol stellten vor wenigen Tagen ihr fachliches Wissen rund um Käse in einer theoretischen und sensorischen Prüfung unter Beweis.

Im Test zählte nicht nur das Käse-Know how, auch Schnitttechnik, das Anrichten eines Käsetellers und die Auswahl passender Getränke- und Beigabenempfehlung wurden bewertet – mit großem Erfolg: Am Ende der beiden Prüfungstage hatten alle Schülerinnen die Prüfungskommission (Elisabeth Kröll, Marlene Margreiter, Manuela Steiner und Harald Weidacher) von sich überzeugt.

Foto: LLA St. Johann i. T.

Easy Cheesy Creativ 2021

Kategorien:

Es geht los!! Die Anmeldung zum diesjährigen Wettbewerb läuft.  

Der Wettbewerb wird vom BMBWF, Abt. 1/13 gemeinsam mit dem Verein „Käsesommelier Österreich“ ausgetragen, das Organisationsteam besteht aus den Mitgliedern der Clearingstelle „Käsekenner/in Österreich“. Der Bewerb wird aufgrund der Corona Situation in diesem Jahr einmal anders über die Bühne gehen und wird durch die Aufgabenstellungen mindestens so spannend wie bisher werden.   

Berechtigt zur Teilnahme am Wettbewerb sind diplomierte Käsekenner/innen, welche im Zeitraum zwischen September 2019 und Dezember 2020 die Zertifikatsprüfung zur/zum diplomierten „Käsekenner/in in Österreich“ an einer beim Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (Abt. I/13) registrierten Schule abgelegt haben.

Auch landwirtschaftliche Fachschulen, welche bei der entsprechenden Clearingstelle an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik registriert sind und den Zertifikatslehrgang „Käsekenner/in in Österreich“ durchführen, sind teilnahmeberechtigt.

Pro Schulart am Standort (Lehranstalt für Tourismus, Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, einschlägige Berufsschulen, Höhere Lehranstalt für Lebensmittel- und Biotechnologie, Höhere Lehranstalt für Landwirtschaft und Ernährung) kann ein Team mit maximal vier Teilnehmer/innen nominiert werden. Aus organisatorischen Gründen werden interessierte Schulen ersucht sich bis 11. Jänner 2021 zu melden.

Sämtliche Ausschreibungsunterlagen und Details dazu finden Sie unter www.hum.at/index.php/zertifikate/kaesekenner-in

Der Verein Käsesommelier Österreich freut sich auf zahlreiche Teilnahme und einen spannenden und erfolgreichen Wettbewerb!    

FACE in itinere ist online

Kategorien:

FACE in itinere ist online!!!
Europäische Datenbank für Käsekurse und Praktika in Hofkäsereien

FACEnetwork hat das Projekt „FACE in itinere“ ins Leben gerufen, um zukünftigen Käsern oder Verkäufern den Einstieg und das Sammeln von Auslands – Erfahrungen zu erleichtern. Zudem soll der Austausch zwischen Hofkäsern und Verkäufern von handwerklichen Spezialitäten in Europa vereinfacht werden. Ein Verzeichnis handwerklicher Milchverarbeitung und Käsekurse in allen teilnehmenden Ländern hilft bei der Suche nach passenden Weiterbildungen. 

• Dienstag, 15. Dezember 2020 um 21:00 Uhr auf Italienisch
• Donnerstag, 17. Dezember 2020 um 14:00 Uhr auf Englisch
• Donnerstag, 17. Dezember 2020 um 10:00 Uhr (EET) auf Bulgarisch
• Dienstag, 13. Januar 2021 um 14:00 Uhr auf Französisch
• Dienstag, 19. Januar 2021 um 14:00 Uhr auf Schwedisch
• Dienstag, 19. Januar 2021 um 14:00 Uhr auf Französisch

Weitere Informationen
2. FACE- in itinere Newsletter in allen 12 Projektsprachen, Anmeldung und weitere Informationen zu den Infotagen
www.face-network.eu/news/8242/

FACE in itinere- webseite
www.itinere.eu

Lesen Sie weitere Informationen dazu hier.

Käsekaiser 2021

Die Wahl ist entschieden, die neuen Käsekaiser stehen fest.

Ende September fand die dreitägige Jury-Sitzung für den AMA-Käsekaiser statt. Corona bedingt ermittelten heuer elf Sensorikexperten aus Österreich und Bayern die besten Käse unter den 145 Einreichungen.

Da heuer keine AMA-Käsekaiser-Gala stattfinden konnte, wurden die Trophäen in den letzten Tagen von einer kleinen Delegation der AMA-Marketing direkt an die Betriebe überreicht. Die begehrten Statuen wurden in zehn Kategorien verliehen: Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse mild-fein, Schnittkäse g’schmackig, Schnittkäse würzig-kräftig, Hartkäse, Bio-Käse, Käsespezialität und -tradition sowie Innovation. Außerdem wurde der beliebteste österreichische Käse in Deutschland gekrönt. Die Kategorie Bio-Käse war heuer besonders hart umkämpft. Erstmalig gingen vier Sieger ex aequo und punktegleich aus der Verkostung hervor.

Bewertet wurden Aussehen, Teigbeschaffenheit, Konsistenz, Geruch und natürlich der Geschmack. Maximal 100 Punkte konnten pro Käse vergeben werden. Zusätzlich musste jede Bewertung erläutert werden. In der Kategorie Innovation wurden Idee und Konzept der Produktneuheit beurteilt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir trotz der schwierigen Umstände unseren alljährlichen Wettbewerb zum AMA-Käsekaiser durchführen konnten. Er dient der Standortbestimmung für die Produzenten und ist ein wichtiges Instrument in der Kommunikation am Heimmarkt und im Export. Alle Einzelergebnisse werden den Produzenten zur Verfügung gestellt und bestätigen bzw. fördern eine hohe Produktqualität heimischer Käsesorten. Die Sieger dürfen die Auszeichnung mit dem AMA-Käsekaiser 2021 nun ein Jahr in der Bewerbung verwenden“ erklärt Peter Hamedinger Marketing-Manager der AMA.

Bilder und Texte: AMA

Weitere Informationen: https://amainfo.at/konsumenten/aktuelles/kaesekaiser-2021 

Ausbildung KäsekennerIn an Tiroler Fachberufsschule für Tourismus in Absam durchgeführt

Kategorien:

Ausbildung zum/r diplomierten KäsekennerIn unter Einhaltung aller Corona-Bestimmungen konnte an der Tiroler Fachberufsschule für Tourismus in Absam durchgeführt werden!

Durch die Schwierigkeiten von „Distance Learning“, nur „fachpraktischer Unterricht“ an der Schule und einer 9-wöchigen Ausbildung im regulären Unterricht traten 6 Lehrlinge zu dieser Prüfung an.

Die schriftliche sowie die sensorische Prüfung wurden am Donnerstag dem 05. November 2020 abgehalten und die praktische Prüfung fand eine Woche später statt. Trotz der logistischen Herausforderung, stellten die jungen Mädels und Burschen ihr Wissen und Können rund um ihr Erlerntes Käsewissen unter Beweis.

Beim praktischen Prüfungsteil wurde eine österreichische Käseauswahl am Käsewagen aufgebaut und diese fachlich präsentiert. Von dieser Käseauswahl bereiteten die SchülerInnen einen Käseteller samt Beigaben zu und machten eine Getränkeempfehlung. Stolz dürfen wir verkünden, dass bei der heurigen Ausbildung 2 mit Gutem Erfolg prämiert werden konnten.

Wir gratulieren allen Lehrlingen recht herzlich!

Text und Bilder KSaS Stefan Schwemberger

Last chance? Verkostung feinster britischer Käse und internationaler Ciders in Mondsee

Britische Käse sind „auf dem Kontinent“, wie Europa in England genannt wird, weitgehend unbekannt. Dabei bieten sie eine erstaunliche Vielfalt hinsichtlich ihrer Sorten und Geschmacksrichtungen. Und auch jede Menge Tradition, wie bei einer Verkostung Ende September deutlich wurde.

Generalversammlung: Corona-Einschränkungen und viele Ideen für die Zeit danach

Mit vorsichtigem Optimismus hat die Generalversammlung des VKSÖ in Wals bei Salzburg stattgefunden. Trotz der aktuell steigenden Corona-Zahlen möchte der Verein Schritt für Schritt wieder mehr Veranstaltungen für die Mitglieder anbieten – natürlich unter Einhaltung der jeweils aktuellen Vorschriften und Abstandsregeln.

Neue Diplom Käsesommeliers/ières im ECC Hannover

Neue Diplom Käsesommeliers/ières im European Cheesecenter in Hannover

Die Ausbildung wurde unter strengen Covid-19 Sicherheitsauflagen im ECC Hannover durchgeführt!

Urlaubserinnerungen Sommer 2020

Kategorien:

Kleine Urlaubserinnerungen mit Käse "La Casera, Verbania, Laggo Maggiore"!

Nach einem Seminar auf dem Käsefestival in Bra im Piemont 2019 zum Thema Käse und Destillate, mit dem Käseveredler Eros Buratti wollten wir in diesem Sommer sein Laden „La Casera“ in Verbania besuchen!

Es war wie erwartet ein Erlebnis, denn dies ist ein Restaurant mit einem beindruckenden Delikatessen Geschäft. In diesem Laden auf der Piazza Ranzoni findet man wahre Köstlichkeiten von piemontesischen Käse die in der eigenen „Affineuerlager“ zum Höhepunkt gereift werden, bis hin zu einer beindruckenden Weinauswahl die jeden Sommelier, sei es Käse- oder Wein- immer das richtige Glas zu seinem („Käse“-)Gericht finden lässt! Meist kann das Suchen länger dauern;-)!
Beim Nachhause gehen wird man sicherlich ein oder mehrere der diversen Regio- und Überregionale Wurst- und Käsesorten mit nach Hause nehmen.

Viel Spaß im Schwelgen von anderen Erinnerungen und bis bald!
Text und Bilder KSaS Stefan Schwemberger & KSaS Thomas Heiser